Bulgarien ist das ärmste Land in der EU

18.Dezember 2007

Am heutigen Tag wurden die offiziellen Daten zum Wirtschaftswachstum vom nationalen statistischen Institut herausgegeben. Demnach wuchs die bulgarische Wirtschaft bis zum ersten Quartal 2007 in den vorangegangenen 12 Monaten um 6,2 Prozent. Für das Gesamtjahr 2007 rechnet der Internationale Währungsfond mit einem Wachstum von rund 6 Prozent.
Trotz dieser erfreulichen Zahlen kann Bulgarien aber die “rote Laterne” bezüglich des Reichtums im Vergleich zu den anderen EU-Staaten nicht ablegen. In Bulgarien betrug im Jahr 2006 die Kaufkraft pro Kopf nur 37 Prozent vom EU-Durchschnitt. Bis die bulgarische Wirtschaft westliche Standards erreicht haben wird, dürften also noch einige Jahre vergehen. Die reichsten Länder im EU-Vergleich sind Luxemburg, Norwegen und erstaunlicherweise Irland, das vor kurzem noch zu den ärmsten Ländern der EU zählte, an Position 3.

Artikel gespeichert unter: Wirtschaft

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Pflichtfeld


Bulgarien News