Bulgarisches Parlament beschließt Erhöhung der Diäten

18.Dezember 2007

Das bulgarische Parlament hat gestern die Erhöhung der Diäten der Abgeordneten um 5 Prozent ab nächstem Jahr beschlossen. Dies sorgte in den bulgarischen Medien teilweise für Unverständnis, denn die Gehälter der Abgeordneten sind schon jetzt etwa dreimal so hoch wie die durchschnittlichen Gehälter im öffentlichen Dienst. Nach dem nationalen Institut für Statistik beziehen die Abgeordneten Diäten in Höhe von bis zu 1500 Lew. Nun sollen im nächsten Jahr noch 60 bis 80 Lew hinzukommen.

Parlament in Sofia, Bulgarien
Das bulgarische Parlament in Sofia

Die Nationalisten und einige unabhängige Parlamentsangehörige nutzten die Chance, um Stimmung gegen die Diätenerhöhung zu machen, was bei der bulgarischen Bevölkerung aufgrund der Armut naturgemäß auf Gehör stößt, zumal die Politiker eh schon kein gutes Ansehen bei der Bevölkerung haben, da sie oft im Parlament gar nicht erst auftauchen.

Autor des Fotos ist Nenko Lazarov, Lizenz: Creative Commons license 2.5

Artikel gespeichert unter: Politik

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Pflichtfeld


Bulgarien News