Hotels in Varna und am Goldstrand locken Touristen mit günstigen Angeboten

18.Januar 2008

Das an der bulgarischen Schwarzmeerküste gelegene Seebad Warna sowie die anschließende Goldstrand-Region im Nordosten Bulgariens lockt zu Ostern mit günstigen Angeboten für Touristen. Die Hotelressorts bieten Übernachtungspreise für den Zeitraum von 12 bis 40 Euro an. Damit sollen vor allem ausländische Touristen angezogen werden. Insbesondere mit rumänischen Touristen kann gerechnet werden, da diese schon im Jahr 2007 verstärkt den Nordosten Bulgariens bevölkerten. Über 20000 Urlauber aus Rümänien besuchten die Goldstrand-Region allein über die Osterferien im letzten Jahr.
Warna ist nach Sofia und Plowdiw die drittgrößte Stadt des Landes und besitzt den größten Hafen mit Fährverbindungen nach Odessa und Istanbul. Damit ist die Stadt ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt Bulgariens. Die Stadt hat aber auch kulturell einiges zu bieten und kann besonders mit einer Vielzahl an Fetsivals glänzen.
Als Goldstrand wird der 3,5 Kilometerlange Strand nördlich von Warna genannt, der teilweise bis zu 100 Meter breit ist. An diesem Sandstrand ist auch die gleichnamige Stadt Goldstrand gelegen, in der sich Hotel an Hotel reiht und die mehr und mehr zum Ballermann vom Balkan geworden ist. Im zentrum der Stadt befindet sich mit zehn verschiedenen Diskotheken die größte Partymeile Bulgariens.

Artikel gespeichert unter: Reise

bisher 1 Kommentar Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. Lukas  |  04.Mai 2008 at 19:53

    Goldstrand is super. Ein einzigartiges Erlebnis
    PS: Is 4+9 wirklich 13? Oder was soll der Unsinn?

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Pflichtfeld


Bulgarien News