Putin besucht Bulgarien zur Eröffnung des russischen Jahres

07.Januar 2008

Vladimir Putin
Vladimir Putin

Der russische Präsident Vladimir Putin wird am 17. und 18. Januar Bulgarien einen Staatsbesuch abstatten und dabei das russische Jahr in Bulgarien eröffnen. Putin wird sich mit dem bulgarischen Präsidenten Georgi Parvanov sowie mit dem Premierminister Sergey Stanishev und dem parlamentarischen Sprecher Georgi Pirinski zu Gesprächen treffen.
Dabei wird es unter anderem auch um die Eröffnung einer neuen Fährverbindung zwischen dem bulgarischen Schwarzmeerhafen Varna und dem Kaukasus gehen. Damit will Bulgarien seine Stellung als Transitland zwischen den Staaten am Schwarzen Meer und Zentraleuropa weiter stärken. Freundschaftliche Beziehungen zwischen Bulgarien und Russland haben lange Tradition und gehen weit in die kommunistische Ära hinein. Die sozialistisch geprägte Regierung Bulgariens will diesen Kurs wohl auch weiter fortführen, auch wenn sich der innenpolitische Druck gegen eine zu starke Bindung an Russland in letzter Zeit leicht erhöht hat.

Artikel gespeichert unter: Politik

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Pflichtfeld


Bulgarien News